Monatsarchiv: Mai 2005

Ein Ungar in Amerika

Laszlo Virag, in Ungarn geboren und einige Jahre in Ostberlin gelebt, reiste Ende der 80er Jahre als „Ossi“ in die USA. Mit $2,50 am Tag trampte er durchs Land. Er wohnte bei Indianern, wanderte nachts durch Harlem und lernte von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter was so getrieben wurde | Kommentar hinterlassen

Studentenstatus und Selbständigkeit — Vorteile und Stolpersteine

Für den 13. April 2005 organisierte Maike Hagemann einen Gesprächsabend mit Dr. Bert Warich (Gründer des Warich-Instituts für Wirtschafts- und Arbeitsmarktforschung, Unternehmensberatung und Evaluation) im Laden und Arbeitsraum der „Küche“ (Semesterprojekt von DesignstudentInnen) in der Geiststr. 24.Themen des Abends waren … Weiterlesen

Veröffentlicht unter was so getrieben wurde